Herrliche Wanderwege in den Salzburger Schieferalpen

Wanderungen in den Salzburger Schieferalpen

Die Salzburger Schieferalpen bieten herrliche Wanderwege auf aussichtsreiche Berggipfel und zu gemütlichen Almhütten.

Wer schroffe Bergflanken und steinige Gipfelsteige sucht, ist in den Salzburger Schieferalpen, auch Salzburger Grasberge genannt, am falschen Ort. Die Gipfelbereiche sind zumeist begrünt und über gut begehbare Wanderwege erreichbar.

Wo befinden sich die Salzburger Schieferalpen?

Die Salzburger Schieferalpen befinden sich auf einer ungefähr 10 x 60 km großen Fläche im Salzburger Land und zu einem kleinen Teil in der Steiermark.

Die Salzburger Schieferalpen bestehen aus folgenden Berggruppen:

Dientener Berge
Fritztaler Berge

Die westliche Gruppe sind die Dientener Berge mit dem Hundstein (2117m) als höchsten Berg. Im Osten folgen die Fritztaler Berge mit dem weit bekannten Hochgründeck (1827m) als höchste Erhebung. Getrennt werden die beiden Gebirgsgruppen von der Salzach.

Wandertouren in den Dientener Bergen

Wandern zum herrlich gelegene Statzerhaus am Hundstein

Der Hundstein mit dem Statzerhaus im GipfelbereichDie höchsten Erhebungen in einer Berggruppe haben einen ganz besonderen Reiz für begeisterte Wanderer. Der Hundstein ist mit 2117m der Höchste in den Dientener Bergen. Zusätzliche Attraktivität erhält dieses Wanderziel mit dem Statzerhaus im Gipfelbereich und dem einzigartigen 360° Panoramablick. In keinem Gipfelbuch solle die Wandertour zum Hundstein fehlen.

Über die Marbachhöhe zum Klingspitz

Blick vom Klingspitz auf die Hohen TauernIn den Salzburger Schieferalpen gibt es immer wieder neue schöne Wandertouren zum Entdecken. Besonders angetan waren wir von der unglaublich schönen Landschaft rund um Dienten am Hochkönig bei unserer Wanderung über die Letten Alm und die Marbachhöhe zum Klingspitz (1988m). Ein genialer 360° Rundblick entschädigt für die Aufstiegsmühen auf den Klingspitz.

Von Dienten über die Wastlhöhe zum Ahornstein

Herrlicher Ausblick vom Ahornstein auf den HochkönigDie Dientener Berge bieten einige lohnende Wanderziele. Eine besonders aussichtsreiche Tour führt von Dienten über den Königsweg zur Wastlhöhe. Mit herrlichen Ausblicken auf den Hochkönig wandert man den Bergrücken entlang zum Ahornstein und genießt dort die verdiente Gipfeljause. Hier finden Sie alle Tourdaten zur Ahornstein Wanderung.

Wanderziele in den Fritztaler Bergen

Rossbrand – Ein genialer Aussichtsberg nördlich der Radstädter Tauern

Vom Rossbrand erblickt man den Dachstein und die BischofsmützeVon weiten sieht man den Rossbrand nur als ein lang gezogener Rücken. Bei einem Besuch stellt sich jedoch heraus, das dieses Wanderziel geniales zu bieten hat. Wir wandern vom Parkplatz am Rossfeld Rücken durch herbstliche Vegetation mit einigen Wasserstellen und blicken auf die beeindruckenden Wände des Dachsteins sowie den Felsturm der Bischofsmütze. Entspannt wird beim Radstädter Haus bei einer zünftigen Brettljausn am Aussichtsberg Rossbrand.

Hochgründeck – Viele Wanderwege führen auf einen tollen Aussichtsberg

Das Heinrich Kiener Haus am Hochgründeck in den Fritztaler AlpenDas Hochgründeck (1827m) in den Fritztaler Bergen glänzt mit einem tollen Rundblick vom Gipfelbereich. Ganz in der Nähe empfängt das Heinrich Kiener Haus Wanderer sowie Mountainbiker mit exzellent schmeckender Hausmannskost. Ein weiteres Highlight ist die kleine, hauseigene St. Vinzenz Friedenskirche. Hier finden Sie alle Daten und Fakten zur Hochgründeck Wanderung.

Schwarze Lacke und Gerzkopf (1728m)

Blick vom Gerzkopf auf das TennengebirgeIn der kleinen Ortschaft Filzmoos im südlichen Salzburger Land ist eine Wanderung zum Gerzkopf besonders beliebt. Sie zählt zu den Genußwanderungen in den Fritztaler Bergen, gelangt man doch vom Ausgangspunkt in mäßiger Steigung zu einem tollen Aussichtsplatz. Besonders schöne Landschaftsbilder erlebt man an der Schwarzen Lacke wenn sich Bischofsmütze und Dachsteinmassiv darin spiegeln. Alle Infos zur Gerzkopf Runde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.