Wanderung auf den Ahornstein über die Wastlhöhe in Dienten am Hochkönig

Ahornstein über Wastlhöhe – Wandern in Dienten am Hochkönig

Ein aussichtsreicher Wanderweg führt uns in den Dientener Bergen von der Wastlhöhe zum Ahornstein

Das Wandergebiet Dienten am Hochkönig bietet sehr viele lohnende Tourenziele. Die Wanderung auf den Ahornstein (1855m) über die Wastlhöhe (1730m) gehört wohl zu den Aussichtsreichsten in den Dientener Bergen. Herrliche Blicke auf den Hochkönig erwarten den passionierten Wanderer und erfreuen dessen Wanderherz.

Der Königsweg

Den Großteil der heutigen Wanderung (außer von der Wastlhöhe bis zum Ahornstein) wandern wir am äußerst beliebten Königsweg. Der Königsweg ist ein 74 km langer Weitwanderweg, welcher die Orte Maria Alm, Dienten und Mühlbach am Hochkönig verbindet. Dabei erklimmt man mehrere Gipfel wie zum Beispiel die Wastlhöhe, passiert unzählige Almhütten und überwindet fast 5000 Höhenmeter.

Von Dienten über die Wastlhöhe auf den Ahornstein

Unsere Wanderung ist vom Königsweg nur eine Teiletappe mit einer Gesamtstrecke von 11,5 km für Aufstieg und Abstieg und einer Höhendifferenz von 850 Höhenmeter. Wir starten die Wandertour auf den Ahornstein bei der Talstation des Bürglalmlifts in Dienten und parken unser Fahrzeug im Parkhaus, wo genügend Parkflächen vorhanden sind. Die Wanderkarte weist uns den Weg Richtung Ortskern bergab. Nach gut 150m erreichen wir zwei urig schöne Bauernhäuser mit reicher Blumenbracht an allen Fenster. Auf der gegenüber liegenden Straßenseite ist der Toureinstieg, welcher mit der Überquerung des Dientenbaches über eine Brücke beginnt. Wir folgen der asphaltierten Straße bis zur erster Kehre an welcher der schmale Wanderweg beginnt. Vorsicht! Leicht zum Übersehen!

Entlang eines Weidezaunes wandern wir nun fröhlich bergan und das trübe Wetter in Dienten am Hochkönig kann unsere gute Stimmung nicht mindern. Am heutigen Tage wird uns der Nebel bis weit über 1600 Meter begleiten, jedoch erwartet uns danach heitere Bedingungen. Im unteren Teil ist der Wanderpfad recht rutschig, die Verhältnisse bessern sich jedoch mit zunehmender Höhe. Nach einer Walddurchquerung gelangen wir auf eine Forststraße, welcher wir bis zur ersten Kehre folgen. Dort zweigt der beschilderte Königsweg zum Ahornstein ab. Über freie Flächen und Wälder gelangen wir nach einer weiteren Forststraßen Querung zur Plaudereggalm.

Die Bürglalm befindet sich im dichten NebelEndlich erreichen wir bei unserer Wanderung in Dienten die NebelgrenzeLeicht trüb zeigt sich das Wetter beim Gipfelkreuz der WastlhöheBlick zurück auf die unter uns liegende WastlhöheDer linke Kamm ist der Bereich mit dem Königsjodler - Am Gipfel vom Hochkönig ist das Matrashaus zu erkennenBlick etwas unterhalb vom Ahornstein auf den Hochkönig

Wir begehen einen steilen Kammweg bergan bis zu einer Lichtung. Dort befindet sich die bewirtschaftete Bürglalm. Wir passieren die Bürglalm und wandern den Königsweg in einigen Serpentinen hoch zur Bergstation Bürglalmbahn. Danach folgen wir dem flachen Forstweg und erreichen unserer erstes Tagesziel – das Gipfelkreuz von der Wastlhöhe.

Das Gipfelkreuz am Ahornstein - trüber Blick Richtung GasteinertalNun endlich sehen wir auch das herrliche Panorama von der Wastlhöhe auf den Hochkönig und die Berggipfel vom angrenzenden Steinernen Meer. Wir haben die Nebelgrenze passiert. Nach einigen Fotoaufnahmen setzen wir unsere Wanderung fort und gehen nun den aussichtsreichen Kammweg von der Wastlhöhe zum Ahornstein. Dabei passieren wir die Zachhofalmbahn, folgen für einige Zeit einem Weidezaun und genießen dabei die wärmenden Sonnenstrahlen auf den freien Almböden. Nach etwa 1h und 45 Minuten Gehzeit erreichen wir den Gipfel vom Ahornstein. Das Gipfelpanorama ist ähnlich wie das von der Wastlhöhe, nur das wir jetzt gut 100 Höhenmeter mehr überwunden haben.

Bei einer ausgiebigen Rast blicken wir auf den Hochkönig und die aufziehenden Nebelschwaden verdecken uns teilweise die Sicht. Wir verlassen den Gipfelbereich vom Ahornstein und gehen am selbigen Wanderweg wieder zurück zum Ausgangspunkt.
Für konditionsstarke Wanderer würde sich auch eine Fortsetzung der Kammwanderung bis zum Schneeberg anbieten. Diese beginnt zwischen Ahornstein und Wastlhöhe und man würde in etwa 2 weitere Stunden den Schneeberg erreichen.

Für die Wanderung von Dienten am Hochkönig auf die Wastlhöhe mit dem Abstecher zum Ahornstein kann man eine Gesamtgehzeit von 3 Stunden für Hin- und Rückweg einplanen. Die Landschaft rund um den Ahornstein am Hochkönig hat uns beeindruckt und wir planen jetzt schon unsere nächste Wanderung in diesem wunderschönen Wandergebiet.

Kammwanderung von der Wastlhöhe zum Ahornstein mit herrlichem Ausblick auf den majestätischen Hochkönig

Wanderweg von Dienten am Hochkönig über die Bürglalm und die Wastlhöhe zum Ahornstein

In dieser Region gibt es eine Vielzahl weiterer Tourenvorschläge! Eine kleine Auswahl haben wir für die Dientener Berge zusammengestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.