Blick vom Klingspitz auf die Hohen Tauern

Wandern von Dienten auf den Klingspitz (1988m)

Eine besonders schöne Wandertour in den Salzburger Schieferalpen führt von Dienten am Hochkönig über die Marbachhöhe auf den Klingspitz.

Den Wanderer erwartet eine lange, aussichtsreiche Tour in einer der schönsten Regionen Salzburgs. Gestartet wird die Wanderung auf den Klingspitz direkt im Ortszentrum von Dienten beim Gedenkstein für die 2 Weltkriege.

Wir wandern die asphaltierte Straße zur Bergkirche empor und folgen den Wegmarkierungen Lettenalm und Klingspitz auf einem schmalen Wanderpfad. Dabei genießen wir einen ersten tollen Blick auf den Ortskern von Dienten und den dahinter liegenden Hochkönig Gebirgsstock.

Bald erreichen wir eine Weggabelung, welche uns 2 Möglichkeiten für die Besteigung des Klingspitz bietet. Wir entscheiden uns für die linke, laut Zeitangaben, kürzere Variante. Wir überwinden einen Graben der etwas Trittsicherheit erfordert und wandern in einem schönen Mischwald mit mäßiger Steigung. Der Wald lichtet sich und wir schreiten über eine Wiese zur Jausenstation Grünegg.

Hinter der Jausenstation folgen wir dem Forstweg 3 Kehren bergan. Danach wechseln wir auf einen markierten Wandersteig und wandern über freie Almböden in nordwestlicher Richtung zur Sommerer Alm (1405m).

Während der gesamten Bergtour ist man sehr stark der Sonne ausgesetzt. Sonnenschutz und ein zeitiger Aufbruch ist empfehlenswert.

Wir starten bereits mit einem herrlichen Ausblick auf die Dientner Kirche und den HochkönigDie Lettenalm passieren wir am Weg zum KlingspitzBlick auf das Steinerne Meer

Von der Sommerer Alm steigen wir hoch bis wir einen mit Gras bewachsenen Forstweg erreichen, welcher nach rechts Richtung Gabühel führen würde. Wir wandern nach links entlang vom Waldrand ohne jeglichen Höhengewinn in Richtung Letten Alm, welche wir von weitem bereits erkennen. Wir erreichen einen scharfen Linksknick und passieren kurz darauf die Letten Alm (1528m). Diese war früher bewirtschaftet.

Entlang der Forststraße geht es leicht bergan bis zur Mühllehen Alm. Diese lassen wir links unter uns liegen und wir erblicken weit vor uns den Kammweg über die Marbachhöhe zum Gipfel vom Klingspitz. Wer jetzt meint, da ist man schell am Gipfel, der irrt.

Wir gewinnen noch etwas an Höhe und erreichen den Kamm der Marbachhöhe (1814m) auf dem wir nun auch herrliche Ausblicke in westlicher Richtung genießen können.
In leichtem Auf und Ab gelangen wir an den Fuß vom letzten Hang zum Gipfel des Klingspitzes.

Von der Marbachhöhe blicken wir auf unser TageszielBlick zurück über den Kamm auf Steinernes Meer und HochkönigErschöpft genießen wir den Ausblick vom Gipfel auf die Salzburger Bergwelt

Nun steilt sich der Wanderpfad noch einmal auf und dem Wanderer werden alle letzten Reserven abverlangt. Wir wandern vorbei an den letzten verbliebenen Schneewechten ehe wir den Klingspitz Gipfel erreichen.

Die Aussicht ist fantastisch. Neben dem Hochkönig gesellen sich noch das Steinerne Meer, die Leoganger Steinberge und die Hohen Tauern dazu. Wir erblicken mit dem Hundstein, dem Ahornstein und dem Schneeberg weitere Gipfelziele der Salzburger Schieferalpen. Der Klingspitz gehört sowie der Hundstein zur Hundsteingruppe. Nach einer ausgiebigen Gipfelrast wandern wir auf bekanntem Anstiegsweg wieder zurück zum Ausgangspunkt nach Dienten.

Für die 17 km lange Wanderung auf den Klingspitz (An- und Abstieg) benötigten wir eine reine Gehzeit von 4 Stunden. (ohne Pausen)

360 Grad Panoramablick vom Klingspitz Gipfel in den Dientner Bergen

Tourenprofil vom Kötschachtal auf die Poserhöhe

Haben Sie Interesse an weiteren Touren dieser Region? Hier finden Sie weitere von uns begangene Wandertouren in den Salzburger Schieferalpen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.