Wanderung auf den Braggstein im Steinernen Meer

Wanderung auf den Braggstein im Steinernen Meer

Der Bragstein bietet eine herrliche Aussichtsloge auf die nahen Südwände des Steinernen Meeres sowie auf das Saalfeldener Becken und ist auf einem tollen Wanderpfad gut erreichbar.

Nach kurzer Tourenplanung und herrlicher Wettervorhersage war schnell klar – heute geht es nach Maria Alm auf den Braggstein (1828m) – ein genialer Aussichtspunkt auf das Steinerne Meer.

Der Ausgangspunkt befindet sich in Rohrmoos im Krallerwinkel. Diesen erreichen wir, indem wir durch das Ortszentrum von Maria Alm fahren und der Straße taleinwärts folgen. Ein Wanderparkplatz erwartet uns am Ende der Straße nahe dem Ferienhaus Rohrmoos.

Schon vom Parkplatz erkennen wir unser heutiges Tagesziel – den Braggstein – und das dahinter steil aufragende Selbhorn (2655m), der höchste Gipfel im Steinernen Meer. Wir folgen den Wegmarkierungen Lechneralm auf einer Forststraße rechts neben den Bach in nordöstlicher Richtung. An der ersten Wegteilung wandern wir nach rechts und folgen dann den Markierungen. Bald kann man sich entscheiden, ob man die Almstraße zur Lechneralm hochwandert oder den schweißtreibenden Wanderpfad steil durch den Wald nimmt. Wir entscheiden uns für den steilen Abkürzer mit viele Wurzel und sehr steinigen Passagen. Dabei genießen wir schöne Talblicke in den Krallerwinkel.

Vom Parkplatz blicken wir auf den bewaldeten Braggstein und dem SelbhornKlingspitz, Hundstein, Schwalbenwand - bekannte Gipfel in den Salzburger SchieferalpenBlick auf die Buchauer Scharte

Kurz vor der Lechneralm vereinen sich wieder beide Aufstiegsrouten und an der Kehre zweigt unser Wanderpfad zum Braggstein ab. Über freie, steile Almwiesen gewinnen wir rasch an Höhe. Immer wieder wechseln kurze Waldpassagen und sonnendurchflutete Almböden.

Wir gelangen an eine Wegteilung. Rechts gehts zum Massingsattel. Wir halten uns links zum Braggstein und steigen durch Wald, über Almböden und in Serpentinen durch einen Latschengürtel zum Gipfel des Braggsteins. Gleich neben dem Gipfel befindet sich eine Jagdhütte und die Aussicht vom Braggstein ist genial.
Neben dem mächtigen Selbhorn blicken wir auf Schönfeldspitze, Wurmkopf, Schönegg und Breithorn. Weiter westlich befinden sich die Leoganger Steinberge. Mit der Schmittenhöhe der Kitzbühler Alpen und den Gipfeln Schwalbenwand, Hundstein und Klingspitz der Salzburger Schieferalpen wird die Parade abgerundet. Weit in der Ferne erblicken wir noch das Wiesbachhorn und den Großvenediger.

Wir erreichen die herrlich gelegene LechneralmAm Braggstein Gipfel befindet sich eine JagdhütteDas Braggstein Gipfelkreuz mit der Schönfeldspitze im HintergrundBlick zum Breithorn und den Leoganger SteinbergenWir wandern vom Braggstein Richtung SelbhornDem Selbhorn entgegen - der höchste Gipfel in der Bergwelt Steinernes Meer

Wer noch Lust und Kondition hat kann entlang des Gratverlaufes Richtung Selbhorn dem Pfad noch für 15 Minuten folgen und erreicht somit einen weiteren tollen Aussichsbalkon nebst den Felswänden vom Selbhorn.

360 Grad Panorama vom Braggstein im Steinernen Meer

Wandertour von Maria Alm auf den Braggstein

Nach einer ausgiebigen Jausenpause begehen wir den Rückweg auf dem bereits bekannten Aufstiegsweg. Für die 9 km lange Wanderung zum Braggstein kann man für hin und Rückweg 3 – 4 Stunden reine Gehzeit einplanen. Aufgrund der tollen Aussicht lohnt sich diese Wandertour im Steinernen Meer ganz besonders.

Ein Gedanke zu „Wanderung auf den Braggstein im Steinernen Meer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie willigen der Nutzung Ihrer persönlichen Daten, wie in der Datenschutzbestimmung beschrieben, ein.