Wanderung zur Neuen Traunsteiner Hütte und dem Grossen Weitschartenkopf

Neue Traunsteiner Hütte und Großer Weitschartenkopf

Eine tolle Wanderung führt uns über den Wachterlsteig auf die Reiter Alpe zur neuen Traunsteiner Hütte. Wanderer mit Ausdauer besteigen noch den Großen Weitschartenkopf und genießen ein herrliches Panorama.

Ausgangspunkt unserer Wanderung auf die Reiter Alpe im Berchtesgadener Land ist Schwarzbachwacht (868 m) an der Deutschen Alpenstraße. Diesen Pass erreichen wir von Bad Reichenhall kommend. Ein kostenpflichtiger Parkplatz bietet genügend Stellfläche.

Wir starten vom Parkplatz entlang einer Forststraße in westlicher Richtung. Leicht bergab nähern wir uns den Felswänden vom Zirbeneck. Hier startet nun der Wachterlsteig. Die Forststraße verjüngt sich zu einem steilen, schmalen Wanderpfad, welcher sich über unzählige Steine und Wurzeln hoch schlägelt. Über einige Holzstufen sowie Holztreppen gewinnen wir rasch an Höhe. Schnell wird klar, dass hier für An- und Abstieg Trittsicherheit und überlegtes Steigen unerlässlich wird.

Der Wanderpfad flacht nun etwas ab und der weitere Weg zur Neuen Traunsteinhütte führt sehr abwechslungsreich im stetigen auf und ab über Bergwiesen, durch kleine Felsschluchten, vorbei an einem Jägerstand sowie durch karstige Felsabschnitte. Dabei passieren wir die sogenannte Saugasse und erfreuen uns an der herrlichen Herbstlandschaft.

Nach einem letzten kurzen Bergabstück erreichen wir die bewirtschaftete Neue Traunsteiner Hütte (1570 m) auf dem wunderschönen Plateau der Reiter Alpe. Hütte ist da wohl etwas untertrieben wenn man vor dem großen Haus steht.

Die Neue Traunsteiner Hütte - dahinter der WeitschartenkopfHütte ist etwas untertrieben - die Neue Traunsteiner HütteBlick beim Anstieg auf den Weitschartenkopf zur Traunsteiner HütteIn der Ferne erblicken wir Zwiesel, Staufen und UntersbergHerrlicher Blick über die Reiter AlpeVom Weitschartenkopf blicken wir auf die Loferer Steinberge, die Loferer Alm und den Wilden Kaiser

Nach einer kurzen Rast mit Jausenpause entscheinden wir uns für eine anschließende Gipfeltour auf den Grossen Weitschartenkopf (1979 m). Kurz wandern wir flach am Plateau ehe wir eine Hüttengruppe erreichen. Wir zweigen rechts ab und folgen den Wegweisern. Steil bergan durch Latschenfelder überwinden wir rasch einige Höhenmeter. Der Ausstieg und somit der Gipfelaufbau der zu begehenden Flanke ist sehr steinig aber gut begehbar. Wir erreichen den Gipfel des Weitschartenkopfes und erfreuen uns über ein einzigartiges Panorama! Wir blicken auf die Loferer Steinberge mit der Loferer Alm, Sonntagshorn, Ristfeuchthorn, Hoher Staufen, Untersberg, Hoher Göll sowie über das ganze Reiter Alpe Plateau mit dem Edelweisslahnerkopf, Stadlhorn, Wagendrischelhorn und Häuselhorn. Der Ausblick ist einfach nur genial.

Nach einer ausgiebigen Rast mit Bergschau verlassen wir schweren Herzens den Gipfel des Grossen Weitschartenkopfes und wandern wieder zurück zur Neuen Traunsteiner Hütte. Den Rückweug zum Ausgangspunkt begehen wir auf selber Strecke. Für die 17,4 km lange Wanderung benötigten wir bei angeregtem Tempo 5 1/2 Stunden. Aufgrund der Länge der Tour können je nach Tempo die Gehzeiten einzelner Wanderer sehr weit auseinanderliegen. Also genügend Zeit einplanen, oder eventuell eine Übernachtung auf der Traunsteiner Hütte in betracht ziehen.

Tourenprofil – Wachterlsteig – Neue Traunsteiner Hütte – Weitschartenkopf

360 Grad Panoramablick vom Weitschartenkopf in den Berchtesgadener Alpen

Gefallen Ihnen unsere Wandertouren? Hier finden Sie noch weitere Wanderziele in den Berchtesgadener Alpen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.