Wanderung vom Königssee zur Eiskapelle

Eiskapelle – Wandern am Königssee

Wunderschöne Schiffahrt am Königssee mit anschließender Wanderung zur Eiskapelle an der Watzmann Ostwand

Ein herrlicher Tag wurde prognostiziert und das war wohl untertrieben. Bei strahlendem Sonnenschein und wolkenlosem Himmel starten wir den Ausflug am Parkplatz vom Königssee. Wir wandern zur Bootsanlegestelle, lösen ein Ticket und befinden uns sehr bald im ältesten Elektroboot – Namens Watzmann. Ein herrlicher Wandertag kann beginnen.

Der Königssee in den Berchtesgadener Alpen

Der Königssee befindet sich in den Bertesgadener Alpen, ist etwa 7 km lang, an seiner breitesten Stelle 1,2 km breit und an seiner tiefsten Stelle misst er unglaubliche 192 m. Man kann im Königssee im glasklaren Wasser mit Trinkqualität schwimmen, jedoch kommen selbst im Sommer die Temperaturen nicht über 15 Grad hinaus. Der See ist Aufgrund der steil aufragenden Wände auf beiden Seiten fjordartig und besticht mit einem unglaublichen Echo!

Wir erreichen den bekannten Ort St. Bartholomä mit seiner KircheHerrlicher Blick über den Königssee - Rechts oben befindet sich der JennerDie Schiffsanlegestelle in St. Bartholomä

Nach kurzer Fahrzeit passieren wir den sogenannten Malerwinkel und blicken danach auf die in weiter Ferne befindliche Kapelle in St. Bartholomä mit den weißen Wänden und dem roten Dach. Dahinter befindet sich der langgezogene Funtenseetauern und die herrausragende Schönfeldspitze. Bekannte Aussichtsberge am Königssee wie die Archenkanzel, der Feuerpalven sowie der Jenner sind auch zu sehen. Nach gut 30 Minuten Überfahrt erreichen wir die Bootsanlegestelle in St. Bartholomä und blicken zum ersten Mal auf die eindrucksvolle Watzmann Ostwand.

St. Bartholomä, Königssee und Watzmann Ostwand

Von St. Bartholomä am Königssee zur Eiskapelle

Von der Bootsanlegestelle wandern wir vorbei an der Kirche, durch einen Gastgarten und folgen den Wegmarkierungen zur Eiskapelle in den Wald hinein. Auf einer breiten Forststraße geht es eine Weile flach und schnurgerade zur Brücke am Eisbach. Eisbach ist der richtige Namen, das Wasser ist eisig kalt.

Wir wandern Richtung Eiskapelle und passieren ein kleines KirchleinHerrlicher Wandertag am Königssee in den Berchtesgadener AlpenWir blicken auf die Watzmann Ostwand mit der EiskapelleÜber Geröll und Steinlawinen geht es zur EiskapelleEin herrlicher Blick auf die Watzmann WändeWir fahren wieder zurück und beenden einen schönen Ausflug mit Wanderung

Wir überqueren den Bach und passieren kurz darauf eine kleine Kapelle. Nun zieht der breite Wanderpfad in weiten Kehren und mit etwas mehr Steigung bergan. Im Mittelteil wandern wir in flacherem Waldgelände ehe der Wanderpfad nach dem Eisgraben zu einem steinigen Steigerl wird. Über Geröll und Steinlawienen geht es auf einem freien Feld zur Eiskapelle, eine mehr oder weniger große Eishöhle aus Lawienenresten, welche keinesfalls betreten werden darf. Der Blick auf die fast 2000 m vor uns aufragende Watzmann Ostwand ist mehr als beeindruckend. Wir genießen die einmalige Szenerie und wandern nach einer langen Rast am bekannten Anstiegsweg zu Tale.

Die 7 km lange Wanderung mit etwa 240 Höhenmetern von St. Bartholomä bis zur Eiskapelle haben wir in 2,5 Stunden Gehzeit für Hin- und Rückweg zurückgelegt.

Blick auf die Watzmann Ostwand mit der Eiskapelle

Tourenprofil – Königssee – St. Bartholomä – Eiskapelle

Diese wunderbare Gegend bietet jedoch noch weitere geniale Wanderziele. Hier finden Sie eine kleine Auswahl an Wanderungen und Bergtouren in den Berchtesgadener Alpen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.