Skitour auf die Schwarzwand im Raurisertal

Skitour von Rauris über die Hochalm auf die Schwarzwand

Das Raurisertal bietet mit der Skitour auf die Schwarzwand eine lohnende Tour in der Glocknergruppe.

Es müssen nicht immer die klassischen Skitouren Sonnblick oder Hocharn sein. Sind die Verhältnisse mal alles andere als sicher bietet sich eine Tour von Rauris auf die Schwarzwand (2194m) an. Bis zum Hochalm Bergrestaurant führt sogar eine neu eingerichtete Skitourenroute bergan. Einem erlebnisreichen Tag mit einer grandiosen Aussicht steht somit nichts mehr im Wege.

Der Ausgangspunkt befindet sich direkt in Rauris an der Talstation der Hochalmbahn. Dort gibt es auch einen eigenen Infofolder mit allen Facts rund um das Ski Tourencenter Raurisertal sowie mit den markierten Skitourenrouten. Hier fühlt man sich als Tourengeher in einem Skigebiet wirklich wohl.

Gleich hinter der Talstation steigen wir entlang des Kinderliftes in westlicher Richtung der Piste entlang bergan. Die Skitourenroute ist im unteren Teil bis zur Mittelstation mit roten Taferln markiert. Sehr bald verlassen wir die Piste und folgen einer schön angelegten Spur. Danach geht es nochmals ein kleines Stück auf der Piste, welche sich in Serpentinen den Berg herunter schlängelt. An einer Kehre geht die Skitourenroute rechter Hand steil bergan durch eine unberührte, idyllische Winterlandschaft. Wir queren nochmals die Piste und dieses mal auch die Gondelbahn. Wir befinden uns nun auf der linken Seite der Hochalmbahn und gehen über freie Hänge im Bereich der Skitourenroute 2 bis zur Mittelstation mit der Heimalm auf 1480m Seehöhe.

Blick auf RaurisDie Mittelstation mit der Heimalm ist erreichtHerrlicher Blick über das Raurisertal zu Kramkogel und Türchlwand

Von nun an sind die Markierungen der Skitourenroute etwas spärlicher und in blauer Farbe. Eigentlich kann man nicht wirklich aus. Wir folgen einer Spur am rechten Pistenrand entlang des Waldes bergan und umgehen die Funslope an deren rechter Seite bis wir zum herrlich gelegenen Hochalm Bergrestaurant (1780m) gelangen.

Einkehren oder weiter gehen ist nun die Frage? Wer genügend Ausdauer besitzt sollte unbedingt die Schwarzwand noch anvisieren und einen Einkehrschwung für später einplanen. Zuerst steil bergan gelangt man sehr bald in welliges Gelände. Ab nun gibt es keine Markierungen mehr. Man folgt einfach der breiten Piste ganz am Rand. Von weiten sieht man schon die Bergstation der Gipfelbahn und die dahinter liegende Scwarzwand. Aber das zieht sich noch gehörig. Bei einer Verzweigung wählen wir die linke Piste für den Aufstieg und nach gut 2,5 Stunden reine Gehzeit ohne Pausen erreichen wir den Gipfel.

Bald erreichen wir die Hochalm - Blick auf einen Teil der GoldberggruppeDas Hochalm Bergrestaurant liegt bereits hinter uns beim Anstieg zur SchwarzwandBlick auf Kalkbretterkopf, Silberpfennig und SchareckDie tief verschneite Glocknergruppe beeindruckt sehrDer Reißachkopf - ein Nachbargipfel der SchwarzwandHerrliches Panorama von der Schwarzwand im Raurisertal

Starker Föhn macht sich beim Umziehen und Abfellen bemerkbar, welcher aber die Freude auf den herrlichen Ausblick nicht schmälern kann. Wir blicken in westlicher Richtung tief in einen Abgrund. Dahinter befinden sich die schneebedeckten Gipfel der Glocknergruppe. Der Großglockner ist auch gut zu erkennen. In südlicher Richtung sind Ritterkopf und Hocharn erkennbar. Auf der gegenüberliegenden Seite vom Raurisertal befindet sich die Goldbergruppe mit vielen uns bekannter Gipfel von Skitouren im Gasteinertal. Kalkbretterkopf, Türchlwand, Silberpfennig, Schareck – um nur einige zu nennen.
Ganz in der Nähe von der Schwarzwand befinden sich mit dem Breitebenkopf und dem Reißrachkopf zwei weitere Gipfel im Raurisertal.
Nach einer ausgiebigen Rast verlassen wir den Gipfelbereich und fahren auf einer bestens präparierten Piste talwärts.

Bei unserer Skitour von Rauris auf die Schwarzwand haben wir 1250 Höhenmeter und eine Wegstrecke von 7 Kilometern zurückgelegt. Wir freuen uns schon jetzt auf weitere Skitouren im wunderschönen Raurisertal.

Rundblick von der Schwarzwand hoch über dem Raurisertal

Skiroute von Rauris auf die Schwarzwand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.