Blick auf den Kalkbretterkopf (Breitfeldkogel) und die Gadaunerer Hochalm

Skitour Kalkbretterkopf (2412m) – auch Breitfeldkogel genannt

Skitour über die Gadaunerer Hochalm zum Kalkbretterkopf mit wunderbaren Ausblicken auf die Gasteiner Bergwelt

Wir starten unsere heutige Skitour auf den Kalkbretterkopf (unter Einheimischen auch Breitfeldkogel genannt) im Angertal auf 1170 m Seehöhe. Vom Parkplatz aus folgen wir in südwestlicher Richtung den flachen Übungshang für Skifahrer bis wir den Lafenbach erreichen. Diesen überqueren wir über eine Brücke und erreichen sobald die Einstiegsstelle durch den angrenzenden Wald Richtung Gadaunerer Hochalm.

Der erste Teil der Skitour durch den Wald ist etwas steiler und führt in einigen Spitzkehren stetig bergan. Rechter Hand begleitet uns der Lafenbach. Der Aufstieg durch den dichten Wald ist meist von Einheimischen gespurt. Nach gut 1,5 Stunden lichtet sich der Wald und man hat einen tollen Ausblick auf die Almhütten der Gaudaunerer Hochalm sowie den dahinter aufragenden Kalkbretterkopf. Hier befindet man sich in etwa auf 1750m Seehöhe.

Der Aufstieg vom Angertal zu der Gadaunerer HochalmDie Almhütten mit Blick Richtung RührkübelBlick Richtung Kalkbretterkopf

Wir passieren die Almen und setzen unseren Anstieg fort über steileres Gelände und einigen Kuppen Richtung Kalkbretterkopf und dem zu seinen Füßen liegenden Schwalbenkar. (von Einheimischen auch Breitfeldboden genannt). Am Schwalbenkar steht ein Gedenkstein.

Das Schwalbenkar (Breitfeldboden) am Fuße des KalbretterkopfesDie gegenüberliegende TürchlwandDer Kalkbretterkopf (2414m)

Vom Schwalbenkar führt uns die Spur in einigen Spitzkehren steil über Wechten zum Gipfelgrat, wo sich dem Tourengeher ein herrliches Panorama bietet. Aufgrund der schlechten Witterung konnten wir dieses leider am heutigen Tage nicht einfangen. Ein Update folgt sicherlich spätestens im nächsten Tourengeher-Winter.

Hat man gute Verhältnisse bei dieser Skitour erwartet den Tourengeher im oberen Bereich eine lange Pulverschneeabfahrt über freies Gelände bis kurz oberhalb des Lafenbaches. Dort zweigt man rechter Hand in einen gut ausgefahrenen Waldweg ab. Diesen folgt man – überquert dabei den Lafenbach und gelangt über einen flachen Forstweg zur Skipiste, welche uns direkt zum Ausgangspunkt der Skitour zurück führt.

Die Skitour vom Angertal über die Gadaunerer Hochalm auf den Kalbretterkopf ist aufgrund der herrlichen Bergwelt im Gasteinertal sehr zum empfehlen.

Hier gelangen Sie zu weiteren Skitouren im Gasteinertal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.