Polster Wanderung in der Hochschwab Region

Polster – Wandern im Hochschwab Gebiet

Ein herrlicher Wanderweg führt auf den exponierten Polster und bietet sehenswerte Ausblicke auf die Eisenerzer Alpen und das Hochschwab Gebiet.

Wir starten die Wanderung auf den Polster (1910m) bei dem bereits etwas in die Jahre gekommenen Einser-Polster-Sessellift (~1250m) Diesen erreichen wir auf der Bundesstraße von Eisenerz kommend in Richtung Präbichl fahrend. Genau auf der Passhöhe zweigt linker Hand eine Straße ab, welche uns direkt zum kostenlosen Parkplatz führt.

Viele nutzen als Aufstiegshilfe den Sessellift und sparen somit etwa 600 Höhenmeter.  Wir starten am heißesten Tag des Jahres bereits um 5 Uhr früh und werden den herrlichen Wanderweg zum Polster bevorzugen. Dabei kommen wir in den Genuss den Anstiegsweg noch auf der Schattenseite wandern zu können und als Draufgabe können wir das Panorama vom Gipfel ungestöhrt genießen!

Vom Präbichl auf den Polster

Hinter der Talstation startet der markierte Knappensteig Richtung Leobner Hütte. Diesem folgen wir anfänglich in weiten Serpentinen durch Waldgelände. Danach wandern wir eine längere Passage in östlicher Richtung. Wir passieren den 4er-Sessellift und gelangen nach verlassen des Waldes auf eine Graskuppe.

Erste Blicke auf den Polster Gipfel mit Gipfelkreuz sind zu sehen. In der Zwischenzeit ist die Sonne aufgegangen und auf der gegenüber liegenden Seite präsentiert sich der Eisenerzer Reichenstein im besten Morgenlicht.

Blick auf den Eisenerzer Reichenstein beim Anstieg auf den PolsterDer Polster ist ein Berg mit steilen Grasflanken nahe von EisenerzDas Polster Schutzhaus und die Bergstation vom 1er SesselliftBlick auf den Erzberg und den KaiserschildAm Gipfelgrad - TAC Spitze und GriesmauerDer Polster Gipfel ist erreicht - ein herrlicher Ausblick erwartet uns

Der Knappensteig zieht weiter in östlicher Richtung. Wir verlassen kurz nach der Kuppe im Bereich einer Hütte diesen und folgen einer alten, zugewachsenen Forststraße zur Bergstation des 4er Sessellifts. Die Steilheit des Geländes nimmt nun nochmals zu und wir steigen auf losem Gestein bergan. Die Flora neben dem Aufstiegsweg ist beeindruckend. Eine Vielzahl schönster bunter Blumen blühen auf kargen Geröll.

Wir passieren den 1er-Polsterlift und queren einen langen, steilen Grashang, auch die Polster-Rinne genannt. Nach einer weiteren Kehre gelangen wir zum Polster Schutzhaus und zugleich zur Bergstation vom 1er-Sessellift. Kurz darauf erreichen wir den Gipfelgrad und steigen die letzten Höhenmeter zum Gipfelkreuz hoch.

Einzigartig schön ist der Ausblick am frühen Morgen vom Polster Gipfel auf die Eisenerzer Bergwelt. Wir erblicken Stadlstein, Schwarzenstein, Wildfeld, Donnersalpe, Kaiserschild, Hochblaser, Seemauer, Pfaffenstein, Frauenmauer und Griesmauer. Nach einer ausgiebigen Rast starten wir den Abstieg vom Polster auf dem bekannten Aufstiegsweg.

Für die gesamte Wegstrecke (Aufstieg und Abstieg) von etwa 6 Kilometern benötigen wir etwas weniger als 2 Stunden. Die Wanderung auf den exponierten Polster in der Hochschwab Region darf bei keinem passionierten Wanderer im Tourenbuch fehlen.

Rundblick vom Polster auf die Eisenerzer Alpen und die Hochschwab Region

Wanderkarte – Präbichl – Polster

Sie möchten weitere Touren in dieser herrlichen Gegend kennenlernen. Hier finden Sie eine Zusammenstellung weiterer Bergtouren und Wanderungen in der Hochschwab Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.