Wandern durch die Glasenbachklamm

Glasenbachklamm – Erentrudisalm Wanderung

Geologisch, informative Wanderung durch die Glasenbachklamm – Wandern zur Fageralm und Erentrudisalm über Wiesen und Wälder

Wir nutzen das gut vorhergesagte Wetter für das Salzburger Land um endlich eine lang geplante Wanderung durch die Glasenbachalm zu machen. In weiterer Folge führt uns der Rundwanderweg über saftige Almwiesen und herbstlich eingefärbe Wälder zu den Gasthöfen – Fageralm und Erentrudisalm ehe wir wieder zu unserem Ausgangspunkt zurückkehren.

Wissenswertes über die Glasenbachklamm

Einer der vielen Zuflüsse zum Klausbach in der GlasenbachklammDie Glasenbachklamm befindet sich südlich von Salzburg nahe der Gemeinde Elsbethen. Durch die schattige Glasenbachklamm fließt der Klausbach und die erhöhte Luftfeuchtigkeit in der Klamm bietet einen idealen Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Der Eingang zur Klamm befindet sich auf 450 m Seehöhe. Etwa 200 Höhenmeter weiter oben erreicht man den Ausgang.

In der Glasenbachklamm befindet sich ein 3 Kilometer langer und höchst interessanter geologischer Lehrpfad. Auf den zahlreichen Schautafeln werden die verschiedensten Felsformationen erklärt, welche durch den Gebirgsbach freigelegt wurden. Weiters wurden in der Glasenbachklamm Wirbelknochen und Zähne eines Ichthyosauriers (Fischechse) gefunden, welche rund 200 Millionen Jahre alt sind und aktuell im Haus der Natur in Salzburg ausgestellt werden. 1987 wurde die Glasenbachklamm zum „Geschützten Landesteil“ erklärt. Heute gibt es keine Grabungen mehr nach weiteren Fosillien.

Anfahrt zur Wanderung durch die Glasenbachklamm

Den Ausgangspunkt für unsere heutige Wanderung zur Erentrudisalm befindet sich beim Eingang zur Glasenbachklamm. Diesen erreicht man, wenn man in Elsbethen – Glasenbach durch den Kreisverkehr Richtung Hallein fährt und nach wenigen Metern die beschilderte Abzweigung linker Hand zur Glasenbachklamm nimmt. Genau an der Stelle, wo die Straßensteigung zu nimmt, hat man die Möglichkeit sein Fahrzeug abzustellen. Sind alle Parkplätze bereits besetzt kann man entlang der Straße bergan noch weitere Parkmöglichkeiten finden.

Wegbeschreibung Glasenbachklamm – Fageralm – Erentrudisalm

Vom Parkplatz erreicht man nach etwa 5 Minuten Fußweg die erste Schautafel des Geo-Schauweges der Glasenbachklamm mit Informationen zur Klamm selbst sowie einen kleinen Wasserfall. Der Klausbach präsentiert sich am heutigen Tage sehr wasserreich und aufgrund des herrlichen Wetters dringen auch die ersten Sonnenstrahlen in die Klamm ein. Diese benötigen wir auch dringend, da sich die Temperaturen in den Morgenstunden auch der herbstlichen Jahreszeit angepasst haben.

Ideal für eine Familienwanderung geht es auf breitem Wanderweg entlang am Ufer vom Klausbach maßig bergan. Somit ist es auch vorstellbar mit einem geländegängigen Kinderwagen durch die Glasenbachklamm zu fahren. Auf einigen Stegen überquert man Zuflüsse zum Klausbach und der ein oder andere Wasserfall wird passiert. Ringsum befinden sich unzähligen Felsformationen über die man sich auf den zahlreichen Schautafeln informieren kann. Hervorzuheben ist noch der Bereich, wo fossile Überreste vom Fischsaurier gefunden wurden. Teilweise blickt man tief hinab zum Bachbett, somit sollte man sich dem Wegrand nicht zu sehr nähern. Die Laubbäume in der Glasenbachklamm präsentiert sich im herbstlichem Gewand in allen Farben und lassen somit unser Wanderherz höher schlagen.

Nach mehr als der Hälfte des Weges durch die Klamm wandern wir entlang einer längeren Links- und darauffolgend einer längeren Rechtskurve bergauf bevor wir an eine Brücke kommen. Hier befindet sich auch die letzte Schautafel des Geo-Schauweges. Wir zweigen rechts ab und überqueren den Klausbach. Nach einer kurzen Waldpassage passieren wir große Strommasten und gelangen auf die großen Wiesenflächen von Höhenwald.

Blick auf den Untersberg und den Hohen StaufenDie Stadt Salzburg liegt dem Gaisberg zu FüßenBlick von der Fageralm auf Salzburg

Wir folgen den Wegmarkierungen Richtung Fageralm und Erentrudisalm und passieren dabei einige Höfe. Kurzweilig nimmt die Steilheit des Weges rasant zu und man kann einen herrlichen Ausblick auf die Stadt Salzburg inklusive Festungsblick genießen. Auch die Bergwelt zeigt sich am heutigen Tage von seiner schönsten Seite. Untersberg, Hoher Staufen und Gaisberg sind aufgrund der aufkommenden Föhnlage zum Greifen nahe.

Wir passieren eine kleine Waldpassage mit einem kurzen, unangenehmen, rutschigen Felsabschnitt, ehe wir wieder auf eine Almwiese gelangen. Von hier aus ist auch schon der Alpengasthof Fageralm gut erkennbar, welchen wir dann auch in weitere Folge sehr bald erreichen. Jede Menge Gäste tummeln sich bereits auf der Terrasse der bewirtschafteten Fageralm. Somit entscheiden wir uns den letzten Abschnitt über einen Waldweg zur Erentrudisalm gleich zu begehen und erst dort eine Rast einzulegen.

Ein herrlicher Abenteuerspielplatz erwartet die Kinder bei der ErentrudisalmNach gut 1 Stunden und 45 Minuten erreichen wir die idylisch gelegene Erentrudisalm, welche mit leckerer Hausmannskost zum Verweilen einlädt. Besonders hervorzuheben ist der riesige Abenteuerspielplatz, welcher für Kinder eine willkommene Abwechslung nach dem Anstieg zur Erentrudisalm darstellt. Desweiteren gibt es noch ein angrenzendes Hirschgehege.

Von der Erentrudisalm zurück nach Glasenbach

Ein beliebtes Wanderziel in Salzburg - die ErentrudisalmVon der Erentrudisalm wandern wir in nordwestlicher Richtung dem Ausgangspunkt Glasenbach entgegen. Dabei durchqueren wir im oberen Teil eine längere Waldpassage mit einem sehr steinigen und rutschigen Wanderweg. Kurz vor Gfalls gelangen wir auf herrliche Almwiesen und wir genießen nochmals die schöne Aussicht auf die umliegende Bergwelt.

Wir passieren in Gfalls ein Gehöft und mehrere Häuser ehe wir auf die asphaltierte Straße Richtung Glasenbach gelangen. Dieser folgen wir bis zu einem Parkplatz auf der rechten Seite, wo ein Wanderweg abzweigt. Dieser Weg ist eine willkommene Abkürzung gegenüber der Straße und wir gelangen durch dichten Laubwald wieder zum Ausgangspunkt vor der Glasenbachklamm zurück.

Die 11,5 km lange Wanderung durch die Glasenbachklamm, über die Fageralm zur Erentrudisalm und wieder zurück zum Eingang der Glasenbachklamm absolvierten wir in 3 Stunden. In dieser Zeitangabe sind keine Pausen inkludiert!

Fazit: Schöne, erlebnisreiche Wanderung für Familien durch eine geschichtsträchtige Glasenbachklamm sowie herrliche Ausblicke auf die Stadt Salzburg und die umliegende Bergwelt von der Fageralm bzw. der Erentrudisalm.

Wanderweg durch die Glasenbachklamm über die Fageralm zur Erentrudisalm

Haben Sie nach der Glasenbachklamm Wanderung schon eine weitere Wandertour geplant? Wenn nicht, finden Sie hier einzigartige Tourenvorschläge rund um die Stadt Salzburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.