Wanderung rund um den Altausseersee mit Blick auf das Dachsteinmassiv

Wandern rund um den Altausseer See

Das Ausseerland im steirischen Salzkammergut bietet mit dem Altausseer See ein Wander- und Naturparadies ersten Ranges.

Das Salzkammergut ist eine besonders beliebte Wanderregion. Unzählige Gipfel, Hütten und Seen können bewandert werden und zeigen sich über das ganze Jahr hinweg von der schönsten Seite. Zweifelsohne zählt der Altausseer See im steirischen Salzkammergut zu den schönsten Alpenseen. Mit glasklarem Wasser und eingebettet in die Bergwelt des Toten Gebirges erkunden viele Wanderer und Spaziergänger den Altausseer See auf dem herrlich angelegten Seerundweg.

Der Altausseer See im steirischen Ausseerland

Der Altausseer See befindet sich östlich vom Ort Altaussee im steirischen Salzkammergut. Er ist in etwa 3 km lang und 1 km breit und misst an seiner tiefsten Stelle 53 m.
Das glasklare Wasser gelangt durch das Karstgebiet des Toten Gebirges über unterirdische Zuflüsse in den See. Glasklar und in einer einzigartigen schimmernden Farbe lädt er im Sommer zum Baden ein. Vom Seeufer aus kann man unzählige Forellen und Saiblinge beobachten, welche im Altausseer See in reichen Mengen vorkommen.

Wanderung rund um den Altausseer See

Ein herrlich angelegter Rundwanderweg führt direkt am Ufer um den See. Ausgangspunkt für die Seerunde ist einer der öffentlichen Parkplätze im Zentrum von Altaussee. Wir parken direkt beim Gemeindeamt und starten dort im Uhrzeigersinn unsere Wanderung um den Altausseer See. Wir folgen den Wegmarkierungen Richtung Kirche und wandern entlang einer Uferstraße an einigen Hotels und Villen vorbei. Bald mündet die breite Forststraße in einen schmalen Seerundweg, der direkt unter den Felswänden des Loser in östlicher Richtung zur Seewiese führt. Dabei genießt man herrliche Ausblicke auf das schneebedeckte Dachsteinmassiv und den markaten Sarstein.

Die Kirche von Altaussee und die Trisselwand im HintergrundBlick auf den Dachstein und den SarsteinEin herrlicher Wanderpfad führt uns rund um den Altausseer See im SalzkammergutEntlang vom Loser geht es zur SeewieseWir erreichen die herrlich gelegene SeewieseBlick über den See zurück bis nach AltausseeBlick auf den LoserAltaussee und LoserVom Westufer blicken wir nochmals zurück über den See mit der Trisselwand im Hintergrund

An der Jausenstation Seewiese angekommen, diese befindet sich am nördlichsten Teil des Sees, genießen wir von der Terrasse aus, den herrlichen Blick über den Altausseer See. Wir stärken uns mit hausgemachten Strudeln und kühlen Getränken für die weitere Seeumrundung. Hier besteht auch die Möglichkeit per Schiff zurück an das Westufer zu gelangen.

Kurz nach der Seewiese passieren wir am östlichen Ufer wirden kleinen Ostersee und ein verlassenes Haus und gelangen zu einigen Buchten mit Bademöglichkeit. Wir befinden uns unter den steil aufragenden Felswänden der Trisselwand und genießen die willkommene Abkühlung im See sehr.

Der Weitermarsch am Südufer führt unter schattenspendenden Bäumen zum Strandcafe. Etwas später erreichen wir den Ausfluss des Altausseer Sees und das Hotel Seevilla. Über das Westufer, vorbei an einem Spielplatz, gelangen wir wieder zu unserem Ausgangspunkt.

Blick auf den Altausseer See im steirischen Salzkammergut

Rund um den Altausseer See

Die 8 km lange Wanderung um den Altausseer See im Salzkammergut zählt wohl zu den begehrtesten Touren der Region. Für die Umrundung kann man gut 2,5 Stunden reine Gehzeit einrechnen. Der gesammte Weg ist kinderwagentauglich und ohne Schwierigkeiten zu begehen. Wir freuen uns bereits jetzt auf weitere Wanderungen im Salzkammergut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.