Blick vom Soleleitungsweg auf den Watzmann

Kinderwagenwanderung am Soleleitungsweg

Herrliche Kinderwagenwanderung entlang der alten Soleleitung im Berchtesgadener Land mit wunderschönem Bergpanorama

Unser heutiger Ausgangspunkt für die Wanderung entlang der alten Soleleitung ist der Gasthof Zipfhäusl. Diesen erreicht man von Berchtesgaden kommend, vorbei an der Wimbachbrücke und Richtung Traunstein fahrend. Rechts abbiegen Richtung Loipl bzw. Richtung Götschen/Hirscheggbahn. Die Schwarzeggerstraße führt dann in Serpentinen bergan bis zum Gasthof Zipfhäusl. Parkflächen sind vorhanden.

Am Gasthof Zipfhäusl beginnen wir die Wanderung mit dem Kinderwagen in östlicher Richtung. Bald passieren wir über eine Brücke einen kleinen Wasserfall. Kurz darauf kann man den Weg durch einen kleinen Stollen abkürzen. Schattige Waldpassagen wechseln sich mit sonnigen Lichtungen ab. Dabei hat man immer wieder ein wunderschönes Bergpanorama der Berchtesgadener Alpen. Kehlsteinhaus, Hoher Göll, Hohes Brett, Jenner, Grünstein, Watzmann, Hochkalter und auch die Mühlsturzhörner begleiten uns.

Der Gasthof Zipfhäusl ist unser AusgangspunktBald erreichen wir einen idylischen WasserfallDer Soleleitungsweg im Berchtesgadener LandWir erreichen den Gasthof GerstreitBlick vom Soleweg in das Wimbachtal

Kehlstein, Hoher Göll, Hohes Brett und Grünstein begleiten unsDer Weg ist bestens gepflegt und eignet sich somit exzellent für unsere Wanderung mit dem Kinderwagen. Abgesehen von ein paar schmalere Stellen und ein paar Holztore gibt es keine Besonderheiten zu erwähnen. Einige Bankerl laden zum Verweilen ein. Sehr bald erreichen wir den bewirtschafteten Gasthof Gerstreit mit schöner Aussichtsterrasse.

Unsere Wanderung im Berchtesgadener Land führt uns weiter zum Gasthof Söldenköpfl. Die schattigen Waldpassagen nehmen zwischen den beiden Gasthöfen zu. Der Weg ist im letzten Abschnitt vermehrt mit Wurzeln durchzogen, welche aber kein Problem darstellen. Kurz vor dem Gasthof Söldenköpfl nimmt die Steigung des Weges zu und eine zweite Person zum Überwinden der Regenrinnen mit dem Kinderwagen ist vorteilhaft.

Herrlich ist das Bergpanorama von der Aussichtsterrasse vom Gasthof Söldenköpfl. Watzmann und die Berge rund um den Königssee zeigen sich im besten Licht. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Wunderschön gelegen ist der Gasthof SöldenköpflDer Watzmann wurde letzte Nacht leicht angezuckertBlick zu den Mühlsturzhörner und dem Klausbachtal

Den Rückweg begehen wir auf selbigem Weg. Für die gesammte Wegstrecke von 13,5 km kann man gut 3 Stunden Gehzeit ohne Pausen einplanen.

Die Wanderung entlang der alten Soleleitung im Berchtesgadener Land ist aufgrund seiner Wegbeschaffenheit und des Panoramas sehr zum empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.