Skitour zur Ostpreußenhütte

Skitour zur Ostpreußenhütte im Hochkönig Gebiet

Schöne Skitour zur Ostpreußenhütte (1630m) – Von der Dielalm über einen langen Waldrücken zur bewirtschafteten Alpenvereinshütte

Der Ausgangspunkt zur Skitour auf die Ostpreußenhütte wird von uns am heutigen Tage im unteren Teil der einspurigen Bergstraße zur Dielalm gewählt. Grund dafür ist, dass man zwei weitere schöne Tiefschneehänge als Abfahrts-Draufgabe genießen kann. Alternativ gibt es den Parkplatz bei der Dielalm, welcher sich gut 300 Höhenmeter weiter oben befindet. Generell zu beachten ist, dass die Bergstraße zur Dielalm sehr steil ist und man im Hochwinter schnell mal Ketten für das Fahrzeug benötigen kann.

Das bemerkenswerte an der Skitour zur Ostpreußenhütte mit gut 930 Höhenmetern ist, dass diese Skitour eigentlich eine Pistentour ist, obwohl es keinen Lift gibt. Grund dafür ist das Engagement des Hüttenwirts, welcher die Anstiegsspur bei ausreichender Schneelage stets präpariert.

Von unserem Ausgangspunkt steigen wir über freie Hänge hoch und erreichen nach zweimaliger Überquerung der Bergstraße die idyllisch gelegene Dielalm auf etwas mehr als 1000m Seehöhe. Dabei genießen wir einen guten Ausblick auf das Tennengebirge und sehen dabei den Eingang zur Eisriesenwelt, die Werfener Hütte und den Bischling.

Schöner Blick über Werfen zum Werfener Hochthron und zum BischlingWir passieren die Dielalm auf dem Weg zur OstpreußenhütteDie Mandlwände im Hochkönig Massiv

Über die präparierten Waldschneisen gewinnen wir auf dem Haidbergriedel rasch viele Höhenmeter. Der anfänglich steile Anstieg Richtung Ostpreußenhütte flacht sich dann im mittleren Teil etwas ab. Das Gelände wird etwas welliger und es sind auch kurze Abfahrtspassagen zu bewältigen. Zumeist befindet man sich im Wald und die Rundumsicht ist bis zum oberen Teil eingeschränkt! Wir erreichen eine Geländekante und erste Blicke auf die Osthänge vom Hochkönig mit den Mandlwänden werden frei. Rechter Hand befindet sich das Hagengebirge mit den Teufelshörner und dem Riffelkopf.

Eine kurze Abfahrt bringt uns zu den Blienteckalmen bevor wir den letzten Rücken zur Ostpreußenhütte in Angriff nehmenDas Hagengebirge mit den TeufelshörnerWir erreichen die Ostpreußenhütte auf 1630 m SeehöheNach einer kurzen Abfahrt erreichen wir die einsamen Blienteckalm (1423m) und kurz darauf verlassen wir für den Schlussanstieg zur Ostpreußenhütte die präparierte Piste. Über eine herrlich angelegte Spur geht es im tief verschneiten und lichten Wald den letzten Bergrücken in mittlerer Steilheit hoch.

Nach 2 Stunden und 20 Minuten Gehzeit und zurückgelegten 6,5 Kilometern erreichen wir bei unserer Skitour die bewirtschaftete Ostpreußenhütte. Wir staunen über die herrliche Aussicht auf das Hochkönigmassiv und auch das nahe gelegene Gipfelziel des Gamskarkogel ist einzusehen. Nach einer kurzen Einkehr in die gut besuchte Ostpreußenhütte fahren wir auf bereits bekannter Anstiegsspur bergab.

Die Skitour zur Ostpreußenhütte ist eine sehr lohnenswerte Tour, welche auch bei schlechten Wetterbedingungen bestens begehbar ist. Herrlich ist die Aussicht auf Tennengebirge, Hochkönig und Hagengebirge!

Blick von der Ostpreußenhütte auf das Hochkönig Massiv

Skitourenroute über die Dielalm zur Ostpreußenhütte im Salzburger Land

Wurde ihr Interesse durch diese Tourenbeschreibung geweckt? Hier finden Sie weitere Skitouren im Hochkönig Gebiet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.