Einsame Wanderung zur Seebachscharte im Gasteinertal

Von der Biberalm zur Seebachscharte

Einfache und landschaftlich reizvolle Wanderung zur Seebachscharte (1995m) im Gasteinertal

Das sommerlich prognostizierte Wetter im Gasteinertal nutzen wir am heutigen Tage für eine Tour von der Biberalm (1780m) zur Seebachscharte. Den Ausgangspunkt Biberalm erreichen wir per Fahrzeug über die beim Brandebengut beginnende kostenpflichtige Forststraße. Diese Forststraße erreicht man, wenn man vom Bahnhof in Bad Hofgastein bergan Richtung Breitenberg und weiter der asphaltierten Straße bis zum Wanderparkplatz folgt. Dort kann man entweder die Wandertour starten oder wie wir die Forststraße bis zur Biberalm weiterfahren.

Bei der Biberalm genießen wir sogleich den tollen Ausblick über das Gasteinertal ehe wir unsere Wandertour starten. Wir folgen den Wegmarkierungen im freien, baumlosen Gelände in nördlicher Richtung. Der Wanderweg wird uns rechter Hand an den bereits sichtbaren Biberkopf vorbeiführen. Zuvor passieren wir aber noch einen herrlichen Aussichtspunkt – das Wetterkreuz – bevor wir an eine Scharte gelangen. Dort erfreuen wir uns eines tollen Ausblicks auf die Gasteiner Berwelt. Schuhflicker, Fulseck, Gamskarkogel springen uns gleich ins Auge.

Ausgangspunkt Biberalm mit dem Biberkopf im HintergrundHerrlicher Aussichtspunkt über Gastein - Das WetterkreuzBlick Richtung Walchalm

Nach einem kurzen Verschnaufer passieren wir eine Scharte und blicken in nordwestlicher Richtung über ein weites Almplateau hinüber zur Seebachscharte. Im leichten Bergauf Bergab wandern wir am Fuße vom Biberkopf auf feuchtem Wanderweg unserem Ziel entgegen. Dabei passieren wir einige Altschneefelder und mehrere Bäche. Unzählige Frühlingsblumen schmücken die Almwiesen und eine Herde Ziegen begleitet uns ein Stück des Weges.

Wir gelangen an eine Wegkreuzung an der man einerseits links Richtung Schwarze Wand und rechts Richtung Walchalm wandern könnte. Unser Weg führt uns gerade aus weiter und wir erreichen nach einer Gehzeit von weniger als 1,5 Stunden und einer Distanz von 3,5 Kilometer das Gipfelkreuz an der Seebachscharte.

Ein Meer an Frühlingsblumen am Weg zur SeebachscharteDas Gipfelkreuz an der SeebachscharteBlick auf Bernkogel und Sladinkopf

Wir blicken hinab ins Raurisertal und erkennen dabei auch einige bekannte Berge. Der Gradverlauf zwischen Gasteinertal und Raurisertal in nördlicher Richtung ist bestens einsehbar und wäre auch mal eine Wanderung wert. Nach getätigtem Gipfelbucheintrag und einer langen Ruhepause bestreiten wir den Rückweg auf dem bekannten Anstiegsweg.

Die Wanderung zur Seebachscharte ist aufgrund ihrer Topografie und den wenig zu bezwingenden Höhenmeter auch für Familien bestens geeignet. Wer Ruhe liebt, ist mit dieser Tour gut beraten.

Seebachscharte – Blick nach Rauris und Gastein

Wanderkarte – Biberalm – Seebachscharte

Sie haben Interesse an weiteren schönen Touren. Hier finden Sie eine Auflistung weiterer Wanderung und Bergtouren im Gasteinertal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.