Skitour auf die Bischlinghöhe bei Werfenweng im Tennengebirge

Skitour auf die Bischlinghöhe im Tennengebirge

Schöne Skitour auf die Bischlinghöhe bei Werfenweng mit grandiose Ausblicke auf das Tennengebirge.

Ungefähr 45 Kilometer südlich von Salzburg befindet sich der Bischling – ein kleines Skigebiet, welches auch von Skitourengeher gut besucht ist. Besonders beliebt ist der Bischling auch bei Paragleitern die besonders gute Bedingungen vorfinden. Wir starten die Skitour von der Talstation der Werfenwenger Bergbahnen im Ortsteil Zaglau auf 960 Meter Seehöhe.

Diese erreicht man von Salzburg kommend über die Autobahnausfahrt Werfen. Danach fährt man ein kleines Stück Richtung Bischofshofen ehe man links abbiegt. Man überquert die Salzach und die darauffolgenden Bahngleise und folgt dann der Bundesstraße nach Werfenweg.

Wir schnallen die Tourenski an der Talstation der 8er Kabinenbahn Ikarus an und beginnen unsere Skitour auf die Bischlinghöhe. Die Wettervorhersage für den heutigen Tag verspricht warme Temperaturen und starken Wind am Berg. Dies deckt sich vollkommen mit unseren Beobachtungen durch das Fernrohr. Auf den Gipfeln des Tennengebirges sieht man wie der Wind den lockeren Schnee verfrachtet.

Blick auf Werfenweng - Rechts gehts in die WengerauFöhnstimmung und Blick zum HochkönigWerfener Hütte, Werfener Hochthron, Raucheck, Wermutschneid, EiskogelDas Alpengasthaus Bischlinghöhe am BischlingBlick auf Gosaukamm, Bischofsmütze und DachsteinDas Gipfelkreuz am Bischling im Tennengebirge

Wir steigen die Piste hoch bis zum Ende des Schleppliftes und verlassen dort den markierten Bereich. Der Hang wird mit jedem weiteren Schritt steiler. Wir schreiten die breite Waldschneise Richtung Bischling empor und queren dabei von einer Seite zur anderen. Dabei blicken wir immer wieder hinab auf Werfenweng, im Hintergrund türmen sich der Hochkönig und das Hagengebirge auf.

Am steilsten Punkt der Waldschneise mündet unsere Skitour in einen flachen Ziehweg. Diesem folgen wir, bis die Spur wiederum in eine abgeholzte Waldschneise führt. Diese Abkürzung zwischen den abgeholzten Bäumen geht es in engen Spitzkehren hoch und man kann dabei seine Wendetechnik mehrmals üben. Bald queren wir wieder den Ziehweg ehe wir nochmals eine ähnliche Passage passieren. Daraufhin fällt die Steigung etwas ab und wir gelangen auf den langgezogenen Rücken der Bischlinghöhe.

Herrliche Ausblicke erwarten den Skitourengeher. Das Tennengebirge zeigt sich von seiner schroffesten Seite mit den Gipfeln vom Werferer Hochthron, Raucheck, Wermutschneid, Eiskogel und Tauernkogel. Am Fuße des Werfener Hochthrons ist auch die Werfener Hütte zu sehen.

Nun verlassen wir das Gelände und gehen die letzten Meter entlang der Skipiste hoch. Nach gut 1,5 Stunden und ungefähr 900 Höhenmeter erreichen wir bei unserer Skitour den Bischling und dessen Gipfelkreuz. Im etwas darunterliegenden Alpengasthaus Bischlinghöhe wird für das leibliche Wohl gesorgt. Bevor wir jedoch einkehren genießen wir den Ausblick Richtung Osten auf Gosaukamm, Bischofsmütze und Dachstein.

Die Skitour auf die Bischlinghöhe bei Werfenweng ist aufgrund seiner zentralen Lage im Tennengebirge sehr zum Empfehlen. Wunderbare Ausblicke auf das Bergmassiv erwarten den Naturliebhaber.

Wir beschließen unsere Skitour auf den Bischling mit der Abfahrt auf der präparierten Piste der Panoramaabfahrt.

Karte der Skitour auf den Bischling

Rundblick von der Bischlinghöhe auf das Tennengebirge

Ihr Interesse wurde geweckt? Hier finden Sie weitere Skitouren im Tennengebirge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.